Blog

Altmann und Kühne. Traditionskonfekt aus Wien

vergrößern
2015 12 04 pralinen 2
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Bekannt für die Lilliputkonfekt - aber auch noch viele andere klassisch österreichische Naschereien gibt es hier

Veröffentlicht am 06. Jänner 2016 von Roman
Altmann & Kühne ist eine Konfiserie in Wien und wurde im Jahr 1928 gegründet. Sie hat sich auf die Herstellung von handgemachtem Miniatur-Konfekt, dem sogenannten „Lilliputkonfekt“, und Bonbons spezialisiert. Diese werden in sehr netten Karton-Verpackungen gesteckt, welche von der Wiener Werkstätte entworfen wurden. Im Geschäft von Altmann & Kühne am Graben, welches 1932 von den österreichischen Architekten Josef Hoffmann und Oswald Haerötl gestaltet wurde, ist seither quasi die Zeit still gestanden. Das Lokal ist bis heute im Originalzustand erhalten und steht mittlerweile unter Denkmalschutz. Wie in einer Zeitreise kommt es einem vor, wenn man das Geschäft betritt. Hier kann man dann aus den unterschiedlichen Boxen in allen erdenklichen Größen wählen. Darin fein säuberlich verpackt befinden sich diese kleinen Pralinen - ganz abseits von modischem Schnickschnack. Dafür aber gerne in Seidenpapier verpackt. Das dauert alles einen Weile (zum Glück sind die Boxen schon befüllt) und man trifft bei den Besuchern (meist etwas ältere Damen und Touristen) auf einige Kuriositäten.

Auf der hauseigenen Webseite erfährt man: Dass Altmann & Kühne den zweiten Weltkrieg überstanden hat, ist vor allem einer Frau zu verdanken. Frau Mercek, die Herrn Kühne (der vor den Nazis fliehen musste), die Geschäfte weiterführte und das Lokal gegen alle Widrigkeiten der damaligen Zeit verteidigte. Heute erfreut sich das Unternehmen eines Erfolgs, der sich durch die Marktnische in der das Unternehmen arbeitet, begründet. Die Kundschaft ist so bunt wie die Verpackungen der Pralinés: vom Touristen aus Japan bis zur Botschafter-Gattin samt Bodyguard, vom Hollywood-Beau bis zur Gemeindebau-Schönheit ist alles vertreten und alle willkommen.


Jetzt in der Vorweihnachtszeit kann man auch traditionellem Christbaumbehang kaufen. Eingewickelt in buntem und ausgefranstem Seidenpapier. Solche Dinge oder auch in Schokolade getunktes Fondant-Konfekt hatten wir auch immer auf unserem Christbaum. Praktisch, wenn Süßes auch gleich zum Schmuck wird. Und man konnte ohne Probleme jedes Jahr die Farbe wechseln. Von pastell- oder grell-bunt bishin zu diversen Glitzerfolien.


Die leeren Boxen eignen sich auch gut zum Aufbewahren diverser Kleinigkeiten. Wer noch Omas so ab 70 Jahre hat, wird sicher die eine oder andere Box da noch rumstehen sehen.
Am Graben 30, 1010 Wien, Telefon: +43 1 533 09 27
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr und Samstag 10 bis 17 Uhr, http://www.altmann-kuehne.at
vergrößern
2015 12 04 pralinen 3
vergrößern
2015 12 04 pralinen 4


Auch interessant

Lesen
2010 bonbonsviangre 02

24
Jän 10

Enric Rovira: Bonbones de vinagre


Die Schokolade-Kreationen von Enric Rovira sind immer spannend und es gibt immer wieder feine Kreationen und Neues. In diesem Fall Bonbones de vinagre agridulce Forum - in der Geschmacksrichtung ...

weiterlesen →
Lesen
2008 bubo 01 thumb

22
Jul 08

Ohlala Bubo - Süßes aus Barcelona


Dessertköche, Patissiers und Chocolatiers sind die neuen Sterne am Gourmethimmel. Nachdem Spitzenköche jahrelang wie Rockstars verehrt wurden, tritt nun eine Generation an, die den Küchenchefs mit ...

weiterlesen →
Lesen
2005 leschanz 01

20
Feb 05

Knöpfchen, muss man haben!


Ist das nicht süß? Mit dem Knopfkönig hat Wolfgang Leschanz einen Traditionsbetrieb übernommen, zum Schokokönig gemacht und ein Wiener Original gerettet.

weiterlesen →

So geht das mit dem Weihnachtsstern

vergrößern
2015 11 08 weihnachtsstern 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Weihnachtskaktus oder Weihnachtsstern. Im Winter kommt die Blüte.

Veröffentlicht am 08. November 2015 von Roman 1 Kommentar(e)

Ehrlicherweise weiß ich ja gar nicht, ob das beim Weihnachtsstern überhaupt 'Blüten' sind? Denn die rot gefärbten Blätter entwickeln sich, wenn der ansonsten grünblättrige Strauch weniger als 12 Stunden Licht bekommt. Was insbesondere in unserer Gegend im Winter ja nicht schwer ist.

Dieser Weihnachtsstern ist mittlerweile rund 3 Jahre alt. Und nicht winterhart. Aber wenn man ihn im Inneren auch nach der Weihnachtszeit nicht sterben lässt (die Blätter werden allerdings fast immer gelb und fallen großteils wegen Lichtmangel ab - aber gießen muss man dennoch, sonst vertrocknet er) kann man ihn wunderbar im Frühjahr komplett zurückschneiden (und wir meinen da wirklich komplett - circa 10 Zentimeter über der Erde). Das viele Licht lässt die Pflanze wieder von neuem wie wild austreiben und man hat eine schöne Dichte grüne Staude im Garten/auf der Terrasse.

Nun ist der Zeitpunkt gekommen ihn wieder nach drinnen zu nehmen. Und nach ein paar Tagen in der Wohnung (wo es ja ohnehin noch weniger Licht hat als unter dem freien Himmel) beginnen sich die ersten Blätter an den Trieben rot zu färben. Sollte sich wunderbar ausgehen, dass er genau zu Weihnachten in roter Pracht erstrahlt und in der Größe wohl sogar dem Weihnachtsbaum die Show stiehlt. Schau ma mal!

vergrößern
2015 11 08 weihnachtsstern 2

Auch interessant

Lesen
2014 tulips

28
Apr 14

Tulips


Zwar nicht von unserer Terrasse gepflückt - dafür verschönern sie aber den Wintergarten. Jetzt ist einfach Tulpensaison.

weiterlesen →
Lesen
L1000579

12
Mai 11

Alle Jahre wieder


Ein jeder Terrassenbesitzer kennt das leidige Problem: kaum wird es warm müssen die Töpfe fleißig mit Wasser versorgt werden. Da wir ja die 100Stck Grenze schon deutlich durchbrochen haben ...

5 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
L1000649

09
Mai 11

Morgenimpressionen


Immer wieder schön in der Früh mit einem Häferl Kaffee einen kleinen Spaziergang über die Terrasse zu machen. Noch schöner wärs halt wenn die Arbeit nicht rufen würde;-)

7 Kommentar(e) | weiterlesen →

Zitronenernte und andere Annehmlichkeiten

vergrößern
2015 11 08 terrasse zitrus 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Unsere Zitrusfrüchte haben sich in diesem Jahr ja wirklich prächtig entwickelt. Und man merkt, dass es vielen Pflanzen sehr gut tut, wenn man sie hin und wieder kräftig zusammen schneidet. Meiste treiben sie dann noch stärker aus. Insbesondere die Zitrusfrüchte stehen heuer super da und haben eine reiche Ernte - die es allerdings wohl erst ausgereift im Wintergarten geben wird. Die Magnolie überlegt sich, ob sie ihr Blüte nicht vielleicht doch schon in den Spätherbst verlegen soll und aus dem einst geschenkten Olivenbaumgstrüpp wurde ein feister kleiner und dichte Busch. Viel Arbeit steckt da jeweils drin. Aber einer der Vorzüge einer Terrasse eben (also nicht die Arbeit, sondern das Ergebnis grin)


Auch interessant

Lesen
Kumquats 004

25
Jul 11

Heuer ist ein Kumquats- und Zitrus-Jahr


Unsere drei Kumquatsbäumchen sehen absolut prächtig aus, tragen bereits einige fast reife Früchte und setzen gerade eine Unmenge neuer Blüten an. Und wenn das Wetter passt, dann summt es ganz ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2012 11 04 florino 7

04
Nov 12

Florino - der temporäre Wintergarten


Weil es bei uns im Lifthaus schon ein wenig eng wird mit dem Überwintern der Pflanzen, haben wir diesmal in dieses aufbaubare 'Glas'-Haus investiert. Mit fast 700 Euro nicht ganz billig, Dazu kommt ...

weiterlesen →
Lesen
2015 06 07 flowervariety 2

14
Jun 15

Blüte ist nicht gleich Blüte


Wenn man so im Frühsommer die Blüten auf der Terrasse betrachtet, dann wundert man sich schon über die Vielfalt. Feingliedrig, üppig, fedrig, z'rupft, bunt, grell, dezent, pastellfarben, duftend, ...

weiterlesen →

Wenn der Lavendel noch im November blüht

vergrößern
2015 11 08 lavendelbluete
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Die schönen Seiten der Klimaerwärmung

Veröffentlicht am 08. November 2015 von Roman

Man hört ja überall von der Klimaerwärmung und den daher geänderten Wetterbedingungen. Und von Jahr zu Jahr kann man auch immer mehr Ausprägungen davon sehen. Auch, wenn nicht unbedingt ein heißerer Sommer oder milder Winter immer dem Klimawandel per se zugeschrieben werden muss – imm großen und ganzen kann man aber nicht verleugnen, dass das mit den Klimazonen schon anders wird. Der Herbst ist oft schon ein Herbst mehr. Und ob und wann es in Wien wieder einmal zu Weihnachten Schnee gibt, bleibt abzuwarten – so wir das noch erleben. Auf der Terrasse gibt es immerhin fast Mitte November noch immer ein paar Rosen und sommerlichen Lavendel in den Töpfen. Das gefällt uns. Aber das ist nur die eine Seite vom Klimawandel. Was er sonst noch alles mit sich bringen kann, ist wahrscheinlich nicht so toll.


Auch interessant

Lesen
L1020324

29
Okt 11

Farbspektakel


Die Pflanzen zeigen sich noch mal von ihrer schönsten Seite

weiterlesen →
Lesen
2012 07 21 bux 3

21
Jul 12

Buxbaum Massaker


Von Zeit zu Zeit muss es sein - und dieser etwas graue (aber für Gartenarbeit gar nicht mal so unfreundliche) Tag war perfekt ein wenig Ordnung auf der Terrasse zu schaffen. Und so bekamen unsere ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2012 terrassenverluste 1

09
Apr 12

Einige Ausfälle


Schon interessant. In diesem Jahr war es ja bis Ende Jänner frostfrei und da haben bereits auch schon die ersten Frühjahrsblüher ausgetrieben. Doch dann kam es dick und es wurde so richtig kalt. ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Shaken. Not stirred.

vergrößern
Uk-quad-mono-72dpi
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Vorabpreview vom neuen Bond Film: Spectre

Veröffentlicht am 01. November 2015 von Roman

Der offizielle Filmstart vom 24. Bond-Film ist der 6. November. Ich hatte allerdings schon die Gelegenheit, bei einer Premiere von Sony und auf Einladung von Belvedere Vodka im Kinosaal Platz zu nehmen und mit den Film vorab anzusehen. Eine Einladung, die ich gerne annahm, da ich einerseits ja gerne Bond-Filme sehe und ich außerdem Daniel Craig als eine wirklich gute Besetzung finde, die den alten Klassikern neben dem Stil auch noch eine Portion Härte und Kühle mit verpasst. Excellent choice quasi.

Zuviel möchte ich euch hier nicht verraten - ein paar Eindrücke kann man sich vom offiziellen Trailer machen. Ein Bond eben. Mit vielen liebgewonnen Charakteren, die einen als Standard durch all die Filme begleiten. Allerdings auch die in immer wieder neuer Besetzung. Das Grundthema ist ein höchst aktuelles - nämlich die allgegenwärtige digitale Überwachung und deren Möglichkeiten. Drohnen, die die Lizenz zum Töten übernehmen? Lasst euch überraschen. Auf jeden Fall wurde wieder nicht an aufwändigen Effekten und klassischen Verfolgungsjagden gespart. Ein Highlight sind ja in den letzen Bond-Filmen jeweils die Eröffnungsszenen und der Trailer - auch hier kann der 24. Bond wieder absolut punkten und gibt einem einen wunderbaren Einstieg in die folgenden 140 Minuten. Bei denen einen auch kaum langweilig werden wird. Die Handlung ist diesmal allerdings ein wenig anders als sonst - und der Bösewicht gar nicht so klassisch wie sonst. Finde ich zumindest. Schön finde ich die vielen Anleihen an frühere Bonds. Sei es die Szenen in den Alpen oder ein wenig Thrill à la Laser aus Goldfinger (bitte nicht 1:1 erwarten).

Ein paar Szenenwechsel sind wie üblich ein wenig weit hergeholt - aber das sind wir ja auch schon aus früheren Bond-Streifen gewohnt. Mit allzuviel Logik sollte man sich nicht in den Kinosaal setzen. Dafür zeigt sich meiner Meinung nach James Bond ein wenig mehr von der menschlichen Seite - und auch eine gute Portion Humor ist immer wieder quer durch die Handlung und die Szenen verpackt. Vielfach wird ja gemunkelt, ob dies vielleicht der letzte Bond mit Daniel Craig sein wird - was am Ende des Films durchaus Sinn ergibt. Auf jeden Fall würde/werde ich ihn mir schon noch einmal ansehen. Ein Geheimnis der Bond-Filme: man kann sich wunderbar auf eine gewisse Weise mit den Akteuren identifizieren. Die Männer freilich mit James Bond himself. Ein Mann mit gutem Stil und blitzschnellen Instinkt und durchsetzungsfreudig - und dennoch ein Revoluzzer und nicht immer ganz perfekt. Die Frauen schlüpfen wohl ganz gerne in die Identifikationsrolle des einem oder anderen Bond-Girls: verführerisch, elegant und wohlhabend. Gerne suchen sie auch den Schutz und leben ihre Weiblichkeit. Aber im Fall der Fälle sind sie knallhart und überraschen mit Schusstechnik und anderen Durchsetzungstaktiken. Da ist einfach für jeden etwas dabei. Ein Filmkonzept, das auf jeden Fall reichlich geschüttelt und nicht gerührt erscheint.

Gerührt oder geschüttelt ist im übrigen eine Geschmacksache. Und wir müssen uns mal auf eine Erkundungstour begeben, welche Variante wir bevorzugen. Aus dem Bauch heraus würde ich ja eher auf gerührt tippen, da so der seidige Habitus des Vodkas bestehen bleibt. Beim Schütteln kommen noch kleinste Luftbläschen in den Cocktail, was wieder dem Aroma etwas zuträglicher ist. Eine kleine und feine Wissenschaft - aber gerade das macht ja auch den Reiz dabei aus. Im Film findet Bond einen Belvedere Vodka und entschließt sich ihn kurzerhand einfach pur zu genießen. Aus der Flasche, versteht sich.

Belvedere Vodka ist eine relativ junge Vodkamarke. Nach dem Sturz des kommunistischen Regimes 1989 in Polen beabsichtigte Polmos Żyrardów (eine Brennerei, die bereits 1910 gegründet wurde) einen eigenen Markenwodka auf den Markt zu bringen. Namensgeber dieses Wodka war der Belvedere-Palast in Warschau, der unzähligen polnischen Landadligen als Vorbild für ihren Landsitz diente und heute Residenz des polnischen Staatspräsidenten ist. Noch bis in die 1990er Jahre blieb der Belvedere jedoch eine regionale Spirituose, die im Ausland kaum bekannt war. Erst 1997 änderte sich das, als die Distributionsrechte für die USA vergeben wurden und im Jahr 2002 das Interesse des multinationalen Luxuskonzerns Moët Hennessy, das 2005 die damalige Millennium Import Company, und damit auch die internationalen Vertriebsrechte für die Marke Belvedere, kaufte. Im Dezember 2014 wurde in einer gemeinsamen Presseerklärung mit Albert R. Broccoli's EON Productions, Metro-Goldwyn-Mayer Studios und Sony Pictures Entertainment bekanntgegeben, dass Belvedere Sponsor für den 24. James-Bond-Film Spectre ist und hierfür zwei limitierte Editionen auf den Markt brachte. Ein ziemlich cooler Schachzug, der auch PR-technisch gut ausgeschlachtet wird. Inklusive eigener Microsite, dem Testimonial Stephanie Sigma, die in der schönen Eröffnungsszene ihren Auftritt hat und einem eigenen Spot, in dem ihr Martini besonders eindrucksvoll gemixt und geschüttelt wird.

vergrößern
Spectre-imax-exclusive-art 1000px
vergrößern
Spectre-image-mexico-city-1
vergrößern
Belvedere vodka stephanie sigman visual 2
vergrößern
Aston-martin-db10-from-new-james-bond-movie-spectre 100493337 h
vergrößern
Spectre 1
vergrößern
Spectre-james-bond-3
vergrößern
Spectre-intl-b24 05872 jo r rgb

Auch interessant

Lesen
2008 rockandroyal 01

04
Sep 08

Rock’n'Royal: Ein Laster als Luster


Insgeheim habt ihr schon immer den Kristallluster eurer Oma angehimmelt es euch aber nicht zu sagen getraut. Und selbst einen kaufen - naja - man kommt ja schließlich noch früh genug in dieses ...

weiterlesen →
Lesen
2010 morgan 01

06
Sep 10

Morgan Eva GT


Die Morgan Motor Company hat schon immer extrem schöne Automobile gebaut und mit diesem Modell wird die Tradition weitergeführt. Der kleine britische Hersteller, der im letzten Jahr seinen 100. ...

weiterlesen →
Lesen
bmw328homageconcorso-eleganza-villa-d--este-19

24
Mai 11

BMW 328 Hommage Concept Car


Zur Feier des 75. Geburtstag des BMW Klassikers der späten 30er Jahre hat die Autoschmiede ein Hommage Concept Car präsentiert. Schön ist, wie die Designelemente alle erhalten wurden, aber auf die ...

weiterlesen →

Kontakt & Impressum

Anschrift:

Roman Sindelar, Strozzigasse 4/22, 1080 Wien, webmaster@simply4friends.at

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links: Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht: Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«) Google Analytics verwendet sog.»Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.