Blog

Käsen mit Robert Paget

vergrößern
2015 03 01 robertpaget 2
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Was macht ein Wasserbüffel bei Hochwasser?

Veröffentlicht am 26. Juni 2015 von Roman

Schon zum zweiten Mal konnten wir hier im ländlichen Refugium von Robert Paget unsere Hände in den Käse stecken. Diesmal in der Mission wieder Neues zu entdecken und schmieden, für die künftigen Pläne zur gänzlichen Eroberung der Wiener Feinschmeckerszene. Also haben wir uns beim Lab schneiden auch gleich erneut die Räumlichkeiten angesehen und vermessen einen Blick hinter die Kulissen geworfen um die Abläufe einer privaten Käserei noch besser zu verstehen.

So macht Arbeit mit Genussleuten richtig Spaß. Und Robert Paget, der in Diendorf am Kamp vor Jahren einen alten Hof kaufte, um dann die ersten Wasserbüffel nach Österreich zu bringen, erzählt gerne und leidenschaftlich über seine Produktphilosophie. Dabei geht es ihm nicht um Masse und Berühmtheit, sondern ein gutes, ausgeglichenes Verhältnis zwischen Leben und Qualität = Lebensqualität! Und die nicht nur für sich selbst und seine Familie, sondern auch die der Tiere am Hof und der Leute, die sich mit dem Ergebnis daraus genüsslich und mit allen Sinnen ernähren.

Diese Einstellung merkt man schon beim ersten Betreten. Liebe zum Detail wo man hin sieht. Aber niemals gekünstelt oder inszeniert – sondern einfach nur echt. Geordnete Unordnung – so, als ob jede Schaufel oder jeder Behälter mit einem Bewusstsein an den jetzigen Ort abgestellt wurde, um auch genau dort wieder gesucht zu werden. Niemals steril und dennoch sehr sauber. So machen auch wir uns nach dem Umziehen und gründlichen Waschen daran, den Lab im schon vorbereiteten Milchkessel (eine ehemalige Gulaschkanone) zu schneiden. Dies passiert mit einem Gitter und wird dann von Hand auf die Gleichmäßigkeit hin überprüft und solange größere Stücke zerteilt, bis alles gefühlt gleich groß aus. Daraus besteht auch die Qualität für den anschließenden Reifungsprozess. Die Feinheit der Stücke bestimmt außerdem die daraus resultierende Käseart, da die so gestockte Milch dabei Wasser verliert. Und je weniger Wasser in der Milchmasse übrig bleibt, desto härter wird der Käse im Anschluss. Vom Camembert bis zum Bergkäse.

Wenn Robert Paget sein Okay gibt, dann werden die Käsestücke in Siebe gefüllt, aus denen dann die Flüssigkeit entrinnen kann. Die Form der Siebe bestimmt wiederum die spätere Form des Käses. In unserem Fall entsteht ein Büffelmilchcamembert. Die ausgewichene Flüssigkeit wird im Anschluss mittels Heizstab nochmals erhitzt und dabei trennen sich ein wunderbarer Ricotta von der Molke. Das einzige Produkt, dass man beim Käsen gleich genießen kann – und schon alleine das Käsen zu etwas besonderem macht.

Ein Rundgang durch die Stallungen gewährt und einen Blick auf die Ziegen und ein paar Mangalitza-Schweine. Glücklichste Tiere, die zufrieden ihr frisches Heugras essen, sich suhlen oder über uns als Gäste wundern. Die Wasserbüffelkühe sind auch deswegen so wenig verbreitet, weil sie sehr scheue und wählerische Zeitgenossen sind. Wenn so ein Tier sich nicht wohl fühlt oder unter Stress steht, dann gibt sie einfach keine Milch. Keine gute Voraussetzung für einen Massenbetrieb. Aber eine clevere Einstellung, dass man sich auch besonders behutsam und liebevoll um sie kümmert. Dieses Vertrauensverhältnis hat Robert Paget und sein Melkerkollege über die Jahre aufgebaut und kann so einige Geschichten erzählen. So schaut er, dass es auch immer wieder Nachwuchs am Hof gibt. Ein Fakt, der in einem Kleinbetrieb eine gewisse Herausforderung ist. Einerseits sind für die Käseproduktion ja nur die weiblichen Tiere wichtig (die männlichen dürfen allerdings bis zu einem gewissen Alter am Hof aufwachsen – müssen aber meist von den anderen männlichen Tieren getrennt werden), in dieser Zeit sinkt aber auch die Milchverfügbarkeit gewaltig, da die Muttertiere sie ja für ihre Kälber benötigen. Ganz normale 'Probleme' eines Hofes, denen aber in der Großindustrie mit Massenzucht und Tierproduktion/-handel begegnet wird. Oder über das Hochwasser vor ein paar Jahren, das ganz nahe an die Grenzen seines Hofes kam. In diesem Moment werden Wasserbüffel sehr unruhig uns es ist schwer, sie in ihrer Umgebung zu halten. Das Element Wasser steckt halt tief verankert in ihren Genen.

Hier fühlen wir uns so richtig wohl – ein Schlaraffenland für Genussmenschen mit einem Hang zum Ursprung und den Geschehnissen dahinter. Seht euch doch unbedingt dieses Videointerview mit Robert Paget an ...

Auch interessant

Lesen
2012 kaeseweinfein 03

04
Mär 12

Käse und Wein einen ganzen Abend lang


Am 21. März gibt es ein Zusammentreffen von ein paar Käsekennern was zu einem kulinarischen Gesamterlebnis werden könnte. Johannes Lingenhel und Christian Pöhl (beide die Betreiber des Pöhl am ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
Anitra Eggler Digital Therapie

29
Nov 11

Buchempfehlung für gestresste Zeitgenossen


Es hat eine Weile gedauert und ging am Ende doch ganz zügig in die Realisierungsphase. Nach einigen Monaten Abstinenz vom sozialen Leben hat Anitra Eggler ihr Erstlingswerk fertig gestellt und ist ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
Img 7211 0272 2

23
Okt 11

Today is today is today.


Weil es einfach wahr ist. Und so oft vergessen wir darauf. Dammit! (Link)

weiterlesen →

Blüte ist nicht gleich Blüte

vergrößern
2015 06 07 flowervariety 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Wenn man so im Frühsommer die Blüten auf der Terrasse betrachtet, dann wundert man sich schon über die Vielfalt. Feingliedrig, üppig, fedrig, z'rupft, bunt, grell, dezent, pastellfarben, duftend, unscheinbar. Von der Rose bis zur Blüte vom Olivenbaum. Hier ein kleiner Querschnitt der blühenden Pflanzen, die wir im Moment auf der Terrasse bewundern können!

vergrößern
2015 06 07 flowervariety 2
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 3
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 4
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 5
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 6
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 7
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 8
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 9
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 10
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 11
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 12
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 13
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 14
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 15
vergrößern
2015 06 07 flowervariety 16

Auch interessant

Lesen
L1000738

21
Mai 11

Frühlingspracht


Nach langer Nacht mit lieben Gästen ein erster Rundgang in der Vormittagssonne. Es ist einfach unglaublich was für ein Blüten und Duftrausch derzeit stattfindet.

7 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2014 terrasse blumenmeer 3

26
Apr 14

Unsere Pergola 2 Jahre danach


Vor rund Jahren hatten wir ja mit den Folgen von dem extrem harten Winter mit 2-3 Wochen bei minus 20°C und dann auch noch dem kurzen Spätfrost im Mai zu kämpfen, bei dem uns ja viele unsere ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2013 05 01 terrasse 2

01
Mai 13

Im Prater blühen wieder die Bäume


Lange hat es gedauert - doch dann ist alles schlagartig grün geworden. Und eine Sache bewahrheitet sich immer wieder. Selbst wenn das Frühjahr noch so kalt und zögerlich ist, am 1. Mai ist alles ...

weiterlesen →

Zurecht geschnitten

vergrößern
2015 05 18 terrassenschnitt 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Barbier de la Terrassien

Veröffentlicht am 18. Mai 2015 von Roman

Von Zeit zu Zeit braucht die Terrasse einen Frühjahrs- oder Sommerschnitt. Alte Blüten gehören regelmäßig weggeschnitten um der Pflanze die Kraft für die neuen Triebe zu gönnen und nicht für den Ausbau der Samen/Früchte. Außerdem sehen sie besser aus. Auch die Buxbäume müssen immer wieder mal in Bacon gebracht werden. Aber bei uns muss es nicht mit dem Lineal gezogen sein - darf ruhig ein wenig 'analoger' ausfallen. Die Terrasse soll ja leben und kein Schaugarten werden. Und ein bisserl Unordnung und Wildwuchs gehört unserer Meinung da dazu.

Auch interessant

Lesen
L1000738

21
Mai 11

Frühlingspracht


Nach langer Nacht mit lieben Gästen ein erster Rundgang in der Vormittagssonne. Es ist einfach unglaublich was für ein Blüten und Duftrausch derzeit stattfindet.

7 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2012 bluehendes 3

29
Jun 12

Damit es auf der Terrasse auch frisch aussieht


Einige lüher (manche einjährig) haben es in diesem Jahr auf die Terrasse geschafft. Der Oleander entwickelt sich fein und muss nun durch etwas Schnitt noch eine gute Grundsubstanz ausbauen (im ...

weiterlesen →
Lesen
Kumquats 004

25
Jul 11

Heuer ist ein Kumquats- und Zitrus-Jahr


Unsere drei Kumquatsbäumchen sehen absolut prächtig aus, tragen bereits einige fast reife Früchte und setzen gerade eine Unmenge neuer Blüten an. Und wenn das Wetter passt, dann summt es ganz ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →

Flower Power

vergrößern
2015 05 06 flowerpower 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Der Frühling kann schon was. Insbesondere, wenn man nun bei mildem Wetter auf der Terrasse inmitten tausender Blüten steht und den Duft inhaliert. So startet man gleich besonders gut in den Tag. Die Clematis und Waldrebe hat wieder die Pergola in einen Blütenhimmel verwandelt und der Miniflieder besticht in bezaubernden Farbtönen und verströmt tollen Duft. Da weiß man, warum man die Arbeit hinein steckt. Schade nur, wenn das Wetter nicht so passt und man die Blütenpracht dann wegen Nichtbenutzung der Terrasse verpasst.

Auch interessant

Lesen
2013 05 01 terrasse 2

01
Mai 13

Im Prater blühen wieder die Bäume


Lange hat es gedauert - doch dann ist alles schlagartig grün geworden. Und eine Sache bewahrheitet sich immer wieder. Selbst wenn das Frühjahr noch so kalt und zögerlich ist, am 1. Mai ist alles ...

weiterlesen →
Lesen
2014 terrasse blumenmeer 3

26
Apr 14

Unsere Pergola 2 Jahre danach


Vor rund Jahren hatten wir ja mit den Folgen von dem extrem harten Winter mit 2-3 Wochen bei minus 20°C und dann auch noch dem kurzen Spätfrost im Mai zu kämpfen, bei dem uns ja viele unsere ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
L1000738

21
Mai 11

Frühlingspracht


Nach langer Nacht mit lieben Gästen ein erster Rundgang in der Vormittagssonne. Es ist einfach unglaublich was für ein Blüten und Duftrausch derzeit stattfindet.

7 Kommentar(e) | weiterlesen →

Auch so geht Bio-Farming

vergrößern
9082 10151607687755695 1896069812 n
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

CSA statt NSA

Veröffentlicht am 12. März 2015 von Roman

CSA steht für Community Supported Agriculture und ist ein ziemlich neuer Trend in den USA. Hier unterstützen Leute aus der Umgebung direkt die Farmer und beteiligen sich finanziell aber auch durch persönlichen Einsatz. So entsteht eine Community, die Anbaugebiet für ihre Ressourcen nutzt und sich dessen Ertrag in gewissen 'Anteilen' teilt. Im Grunde also wie ein gemeinsamer, großer Gemüsegarten, der allerdings mit dem Wissen von Farmern bewirtschaftet wird. Die Community aber eine fixe Einkommensquelle und damit auch Sicherheit darstellt.

Kürzlich aufmerksam auf so eine Farm bin ich durch ein geteiltes Musikvideo im Internet geworden - und habe ein wenig mehr hinter die Kulissen geblickt. Das Video ist sehr witzig und eine sehr ungewöhnliche Art und Weise, für einen Ab Hof Verkauf und die Farm selbst zu werben. Darin merkt man die Lebensfreude und gute Laune. Die Farm nennt sich Peaceful Belly Farm und baut seit rund 15 Jahren auf sehr nachhaltige, biologische und vielfältige Art und Weise ihre Pflanzen an - von Kräutern, über Gemüse, Beeren, Blumen, ... - all dies wird dann sowohl im Einzugsgebiet angeboten, die Anteile an die 'beteiligte Community' verteilt aber auch an Restaurants geliefert. Von Zeit zu Zeit gibt es Kurse und Events auf der Farm. Vom Dinner auf den Feldern und in der Farm mit gemeinsamen Kochen oder auch einfach nur mit Wissen zu den Pflanzen, deren Aufzucht und was man damit machen kann. So wird Wissen auf ganz natürliche Art und Weise geteilt und damit sehr viel Bewusstsein für Leben und Lebensmittel geschaffen.

UPDATE: Noch ein Video hinzugefügt, wo eine Boyband für Bio-Landwirtschaftsprodukte in England Werbung macht.

vergrößern
10259120 10152562386145695 7201108049888169615 o
vergrößern
10413332 10152808437795695 8427977515025456548 n
vergrößern
10648452 10152773125495695 5594690188586527463 o
vergrößern
10154399 10152921765060695 6094232585217069877 n

Auch interessant

Lesen
Macaron300dpi24x36

26
Jun 12

Kreative Foodfotos von Christopher Boffoli


Christopher Boffoli ist Fotograf, Filmemacher, Künstler und Autor aus Seattle. Schon in seiner Jugend war Fotografie sein Hobby, welches er dann in seiner Zeit als Journalist weiter ausbauen konnte. ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
Rcb 02

10
Dez 12

Rough it. Cut it. Love it!


Bei einem unserer Lieblingsblogs gibt es jetzt ganz neu ein ganz besonderes Schneidebrett. Das RoughCutBoard. RoughCut kochen steht für einfaches und schnelles Kochen – da muss auch das passende ...

weiterlesen →
Lesen
2009 jokodomus 01

10
Aug 09

joko Domus: Eine Küche, wo immer man sie braucht


So wie in der guten Küche einfache, wenige Zutaten durch gekonnte Zubereitung zu einer köstlichen Speise werden, verhält es sich bei jokodomus. Ausgewählte Materialen, massive Weißbuche, Corian ...

weiterlesen →

Kontakt & Impressum

Anschrift:

Roman Sindelar, Strozzigasse 4/22, 1080 Wien, hello@s44.at

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links: Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht: Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«) Google Analytics verwendet sog.»Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.