Osterzopf auf griechisch

vergrößern
Tsoureki 01
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Auch dieser hier wird aus einem Germteig gemacht – allerdings mit Gewürzen wie Kardamom, Mastix und Machlepi bzw. Mahaleb verfeinert.

Veröffentlicht am 19. March 2015 von Roman 1 Kommentar(e)

Die Osterzeit und der Frühling stehen vor der Tür. Und damit auch wieder die Lust auf ein paar Gäste zum Brunchen, Osternester verstecken und suchen oder einfach nur das offizielle Ende der Fastenzeit zu feiern. Die Leute von NOAN haben uns zu diesem Anlass ein ganz spezielles Rezept zukommen lassen, mit dem man die Osterjause mal ein wenig ungewöhnlicher bereichern kann. Wie zum Beispiel mit diesem pikanten Tsoureki.

Der Tsoureki ist das traditionelle Osterbrot, das in Griechenland am Ostersonntag serviert wird. Wie bei unserem heimischen Osterzopf, handelt es sich auch beim klassischen Tsoureki um ein süßes Hefeteiggebäck. Neben den klassischen Zutaten wie Eier, Mehl, Zucker und Germ kommen nämlich in der griechischen Variante spezielle Feiertags- Gewürze wie Kardamom, Mastix und Machlepi bzw. Mahaleb zum Einsatz. Bei Mastix handelt es sich um das Harz eines speziellen Pistazienbaumes, der seinen Ursprung auf der griechischen Insel Chios hat, wo auch heute noch die größte Mastix-Produktion ansässig ist. Machlepi ist hingegen das weiche Innere der Steinweichselfrucht (Mahalebkirsche) und verleiht dem Tsoureki eine süß-nussige Note. In Griechenland wird das Osterbrot traditionell eine Woche vor Ostern, meistens aber am Gründonnerstag, in großen Mengen vor- und zubereitet. Natürlich um ihn mit Freunden, Familie und Nachbarn zu teilen, aber auch um herauszufinden, wer den besten Tsoureki in der Umgebung gebacken hat.

Das braucht man alles für diesen pikanten Tsoureki:
600gr Mehl
300ml lauwarmes Wasser
1 Päckchen / 7gr Germ (Trockenhefe)
2 Teelöffel Meersalz
3 Esslöffel Olivenöl
2,5 Bund gehackte Kräuter (nach Geschmack und Wahl, z.B. Basilikum, Thymian oder Rosmarin)
2 Esslöffel grobes Meersalz (zum Bestreuen) 200 g geriebenen Hartkäse (z.B. Bergkäse) 50 g geriebenen Parmesan

(die süße Variante geht in etwa so: 750gr Mehl, 2 Tassen lauwarme Milch, 2 frische Germwürfel (oder 4 Päckchen Trockenhefe), 150gr Zucker, 5 Eier, 1/2 Tasse Öl, 150gr geschmolzene Butter, 1x Orange (Schale gerieben), 2 Päck. Vanille Zucker, 1/2 Tl Machlepi, 1/2 Tl Kardamon, Eigelb zu bestreichen, eventuell Hagelzucker)

In einer ausreichend großen Schüssel das Mehl mit dem Germ, Salz, Olivenöl und Wasser zu einem homogenen Teig vermengen und zugedeckt mit einem feuchten Tuch an einem warmen Ort eine Stunde ruhen lassen.
In der Zwischenzeit 2 Bund der gehackten Kräuter mit dem Käse mischen und in den Teig einarbeiten. Anschließend den Teig in drei gleich große Stücke teilen und zu langen Strängen rollen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausbreiten und zu einem Zopf flechten. Den Zopf vor dem Backen mit gequirltem Ei bestreichen und mit den restlichen Kräutern, sowie dem groben Meersalz bestreuen. Weitere 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Danach 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200°C goldbraun backen.

Kleiner Tipp: Wenn man vor dem Backen ausgeblasene und ungefärbte Eier in den Teig steckt, dann bleiben hier schöne Mulden, in die man später zum Servieren bunte Ostereier stecken kann.

Überzeugt von der Idee ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Unternehmenskonzept ins Leben zu rufen, gründete das Ehepaar Margit und Richard Schweger 2009 die Marke „NOAN“. Der Name leitet sich von ihren beiden Kindern Noa und Anuk ab. Noan haben wir vor rund 2 Jahren bei einem netten Ausflug in die Stadtflucht Bergmühle kennengelernt und es gehört seither zu einem unserer Lieblings-Olivenöle. Und es steht für biologischen Anbau, faire Preise für die Bauern sowie den Einsatz des Unternehmensgewinns für die Förderung von Bildung in benachteiligten Regionen sowie für ausgewählte Bildungsprojekte für bedürftige Kinder weltweit. Aber auch für ein Olivenöl mit bestem, natürlichen Geschmack. Der renommierte Flos Olei Award 2014 wählte NOAN daher unter die 20 besten Olivenölproduzenten weltweit.

Wer Noan kaufen, ein gutes Olivenöl zuhause haben und etwas Gutes tun möchte - hier geht es zum Noan Online Shop .... Vom 20. März bis zum 5. April 2015 gibt es hier sogar 20% auf alle Geschenksets. Die eigenen sich natürlich auch perfekt, um sie für Erwachsene hinter die bereits austreibenden Sträucher als Ostergeschenke zu verstecken grin

(Rezept, Infos und alle Bilder sind von Noan zur Verfügung gestellt und von Florence Stoiber fotografiert)

vergrößern
Tsoureki 02
vergrößern
Tsoureki 03
vergrößern
Tsoureki 04
vergrößern
Tsoureki 05

Auch interessant

Lesen
2013 vitello 1a

02
Oct 13

Der Vorspeisenklassiker: Vitello tonnato


Für uns das Gin Tonic unter den Vorspeisen. Die meisten kennen es und lieben es. Auch, wenn viele vielleicht gar keinen Fisch mögen und auch mit Kalb ("Ach ist das süüüß") so ihre Probleme ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2014 01 05 eierlikoertorte

07
Jan 14

Eierlikör-Torte


Einige Rezepte bekommt man, wenn man Glück hat, von den Eltern überliefert. Und die haben diese vielleicht wieder von ihren Eltern bekommen. Das sind dan meist die allerbesten! Denn nur, was man ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2011 kaviarei 4

04
Dec 11

Gefülltes Kaviar-Ei


Schön langsam begeben wir uns auf die Suche nach unseren Menübeiträgen für unser Weihnachtsessen. Und das hier schafft es schon ganz schön weit nach oben auf der Liste der möglichen Dinge, die ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Auch so geht Bio-Farming

vergrößern
9082 10151607687755695 1896069812 n
Klick aufs Bild zeigt größere Version

CSA statt NSA

Veröffentlicht am 12. March 2015 von Roman

CSA steht für Community Supported Agriculture und ist ein ziemlich neuer Trend in den USA. Hier unterstützen Leute aus der Umgebung direkt die Farmer und beteiligen sich finanziell aber auch durch persönlichen Einsatz. So entsteht eine Community, die Anbaugebiet für ihre Ressourcen nutzt und sich dessen Ertrag in gewissen 'Anteilen' teilt. Im Grunde also wie ein gemeinsamer, großer Gemüsegarten, der allerdings mit dem Wissen von Farmern bewirtschaftet wird. Die Community aber eine fixe Einkommensquelle und damit auch Sicherheit darstellt.

Kürzlich aufmerksam auf so eine Farm bin ich durch ein geteiltes Musikvideo im Internet geworden - und habe ein wenig mehr hinter die Kulissen geblickt. Das Video ist sehr witzig und eine sehr ungewöhnliche Art und Weise, für einen Ab Hof Verkauf und die Farm selbst zu werben. Darin merkt man die Lebensfreude und gute Laune. Die Farm nennt sich Peaceful Belly Farm und baut seit rund 15 Jahren auf sehr nachhaltige, biologische und vielfältige Art und Weise ihre Pflanzen an - von Kräutern, über Gemüse, Beeren, Blumen, ... - all dies wird dann sowohl im Einzugsgebiet angeboten, die Anteile an die 'beteiligte Community' verteilt aber auch an Restaurants geliefert. Von Zeit zu Zeit gibt es Kurse und Events auf der Farm. Vom Dinner auf den Feldern und in der Farm mit gemeinsamen Kochen oder auch einfach nur mit Wissen zu den Pflanzen, deren Aufzucht und was man damit machen kann. So wird Wissen auf ganz natürliche Art und Weise geteilt und damit sehr viel Bewusstsein für Leben und Lebensmittel geschaffen.

UPDATE: Noch ein Video hinzugefügt, wo eine Boyband für Bio-Landwirtschaftsprodukte in England Werbung macht.

vergrößern
10259120 10152562386145695 7201108049888169615 o
vergrößern
10413332 10152808437795695 8427977515025456548 n
vergrößern
10648452 10152773125495695 5594690188586527463 o
vergrößern
10154399 10152921765060695 6094232585217069877 n

Auch interessant

Lesen
2012 himbeer-paradeiser 01

15
Apr 12

Himbeer-Paradeiser Marmelade


Ab und an überkommt mich die Experimentierlust. Und schon werden ein paar Zutaten gekauft und das Kochlabor eröffnet. In diesem Fall eine ungewöhnliche Marmeladenkonstellation: Himbeere und ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2011 08 02 brettljause 01

05
Aug 11

Brettljause mit Sonnenuntergang


Nach einiger Zeit endlich wieder ein paar Sonnenstrahlen und einen Sonnenuntergang von der Terrasse aus genossen. Mit einem Gläschen in der Hand und einer feinen Delikatesse: Butterbrot mit frischem ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
L1020340

31
Oct 11

Erste Zitronenernte


Leider noch nicht ganz reif aber immerhin

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Rau Wolf Kaffeehaus und -rösterei

vergrößern
2015 02 19 rauwolf 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Kaffeegenuss in der Shopping City Süd

Veröffentlicht am 19. February 2015 von Roman

Michael Parzefall hatte es satt im Dienste der im großen Stil industriell hergestellten 'Genuss'-mittel fürs Supermarktregal zu arbeiten. Obgleich er bei einem dieser großen Markenartikler sogar den Geschäftsführerposten inne hatte. Aber nach dieser erfolgreichen Karriere wollte er einmal was 'Richtiges' selbst herstellen. Und so hat er seine Leidenschaft zu Kaffee kurzerhand auch zu seinem neuen Geschäftsmodell gemacht und das Rau Wolf eröffnet. Freilich recht geschickt und gekonnt - gewisse Sachen sind einfach gelernt. So hatte er bei der Standortsuche auch keine Berührungsängste mit Frequenzknoten wie einem Einkaufszentrum, wo man normalerweise nicht unbedingt eine feine Kaffeerösterei vermutet. Und auch ein Händchen für Packaging, Story-Telling und Marketing lassen sich bei den Produkten und deren Inszenierung erkennen.

Und so kommt es, dass in einem kleinen Seitenstrang das Rau Wolf neben einer Billafiliale und dem C&A die Pforten eröffnete und wir gemeinsam mit ein paar anderen Foodbloggern zu einer privaten Röstsession eingeladen hat. Und so hatten wir die Möglichkeit mit Michael Parzefall gemeinsam allerhand interessantes über Kaffee, Röstungen und Brauarten zu erfahren, unsere Nasen in die unterschiedlichen Röstungen zu stecken sowie selbst bei einer Röstung mit dabei zu sein.

Unser Fazit: sehr überzeugend - wenn auch etwas weit vom Schuss. Denn einige der potenziellen Zielgruppen wird es wohl leider nur selten in die Shopping City ziehen. Noch dazu, wo es auch in Wien viele gute und auch neue Röstereien gibt. Vielleicht ist ja aber doch mit der Zeit auch noch eine Dependence in Wien. Denn die Kaffees, Packaging und Rundherum sind sehr gelungen und es macht Spaß damit die Kaffeemaschine zu befüllen und das Aroma zu genießen. Von rassig bis elegant. Für alle, die von Zeit zu Zeit auf dem Weg aus Wien Richtung Süden unterwegs sind empfiehlt sich also ein kurzer Abstecher in die SCS Vösendorf (Ebene 0/126 am Water Plaza neben C&A)

Ein paar weitere Details und einen netten Bericht über unseren Ausflug in die SCS findet ihr auf dem Blog von Sarah Satt.

Auch interessant

Lesen
2009 olympia 02

24
Aug 09

Maximatic von Olympia Express


In der Tradition der klassischen Barmaschinen fertigt Olympia Express seit 1974 die Maximatic. 2002 und 2008 wurde sie technisch und im Design überarbeitet und weiter verbessert. Natürlich ist auch ...

weiterlesen →
Lesen
2010 lovelypackage 01

14
Oct 10

Lovely Package Design Blog


Design und Packaging ist in weiten Teilen hierzulande etwas unterbelichtet. In einer absoluten Welt würde man sich hier wesentlich mehr Gedanken machen und gutem und innovativem Produktdesign mehr ...

weiterlesen →
Lesen
Www-krapfen-challenge

03
Mar 14

Die Krapfenchallenge - mit jeder Menge Überraschungen


Wir haben es wieder getan. Nichts ist vor uns sicher - und weil wir nunmal gerne unseren Senf überall dazu geben, muss man sich auch entsprechend umschauen, wenn es darum geht, eine gewisse ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →

Faschingsdienstag ist Krapfentag

vergrößern
Krapfenteaser
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Krapfenoverdose - aber wo gibt es die Besten?

Veröffentlicht am 17. February 2015 von Roman 2 Kommentar(e)

Kurz vor Beginn der Fastenzeit gibt es nochmals einen Süßen Höhepunkt: Die Faschingskrapfen. Die schmecken wunderbar aber leider ist der Genuss nicht mehr so unbeschwert wie als Kind, wo man sich noch wenig Gedanken um Kalorien oder die Figur gemacht hat. Aber heutzutage mit Lowcarb, Vegan, Lebensmittelunverträglichkeiten und der Illusion von der ewig jungendlichen Traumfigur wird es immer schwerer abzuschalten und die kleinen süßen Bomben (und da meine ich gleich mehrere Kandidaten davon) in sich hineinzuschieben. Denn im Moment des Verzehrs lösen die auf alle Fälle Glücksgefühle aus. Insbesondere, wenn sie schön frisch sind. Was wohl an keinem Tag so gewährleistet ist wie am Faschingsdienstag. Aber auch vor dem Faschingskrapfen bleibt die Zeit nicht stehen. Der klassische Krapfen schwimmt kurz auf beiden Seiten im heißen Fett bis diese schön Goldbraun (und keinesfalls zu dunkel) sind. Weil die Krapfen bei dieser Zeremonie ihr Volumen gewaltig vergrößern ergibt sich ...

Artikel lesen (766 Worte)  >>

Auch interessant

Lesen
Pk 00 result

04
Feb 15

Punschkrapfentest - die Ergebnisse


Vor einiger Zeit haben wir ja mit Freunden einen ausführlichen Test über einen österreichischen Mehlspeißklassiker – den Punschkrapfen – gemacht. Und eigentlich dachte ich bereits, dass das ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
Bg

17
Nov 11

Cool Donuts


Auch Donuts können superschön aussehen. Denke, dass diese hier wahrscheinlich auch ganz gut schmecken. Wer also mal in Philadelphia ist, kann ja mal vorbei schauen und uns berichten.

weiterlesen →
Lesen
2010 schaumrolle 02

26
Jan 10

Konditorei Andreas Blocher, 1070 Wien


Eine kleine und ziemlich unscheinbare Konditorei befindet sich an ziemlich gut erreichbarer Stelle und trotzt dem Zeitgeist. Andreas Blocher hat seinen Standort im 7. Bezirk unweit der Mariahilfer ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →

The world needs Nata

vergrößern
10924255 1394525357514599 2687030064731624013 o
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Endlich auch in Wien

Veröffentlicht am 15. February 2015 von Roman

Wien ist ja eine Hochburg der Bäckereien und Konditoreien. Und gerade deswegen vielleicht auch so empfänglich für alles möglich neue Süße. So hat sich in den vergangenen Jahren einiges in Sachen Schokoladeangebot getan. Aber auch CakePops und Cupcakes wurden aus den USA importiert, für gut befunden und haben sich schnell einen festen Platz in den Herzen der Wiener gesichert. Zumindest scheinen die entsprechenden Anbieter keine Absatzprobleme zu haben.

Und nun schein ein neues Schmankerl aus der Weltgeschichte nach Wien zu kommen. Am Freitag Abend auf der Landstraßer Hauptstraße entdeckt - aber leider wegen einer anderen Party auf der anderen Straßenseite (und man kann/soll ja nicht auf 2 Kirtagen gleichzeitig tanzen) - und am Sonntag vor dem geschlossenen Lokal vorbeigeschlendert. Demnächst wird es aber aufgesucht um zu sehen, ob die Bilder auf der Facebookseite halten, was sie versprechen und wir uns erwarten.

Entdeckt haben wir diese kleinen Blätterteig/Pudding Törtchen (das schmeckt wirklich jeden) vor Jahren bei einem Urlaub in Lissabon. Die Pasteis de Belem sind eine dortige Institution. Und wir haben sie auch schon oft bei uns zuhause nachgebacken (hier geht es zum Rezept). Immer mit einem großartigen Erfolg. Denn diesen kleinen süßen Scheißerchens gefallen jedem Gaumen.

Entwickelt haben sich ja viele Desserts in Portugal aus dem Eidotter. Denn wegen der Glasur für die ganzen Azulechos (diese bunten und meist blauen Fließen an den Fassaden zur Kühlung der Häuser) wurde früher viel Eiweiß verwendet. Und weil hier jede Menge Dotter übrig blieben, wanderten diese oft in die Süßigkeitenproduktion. Also findet man hier schöne dottergelbe Desserts - was bis zur reinen Dottercreme (wie eine Vanillecreme nur fast ausschließlich aus Dotter!!) reicht. Zwar gehaltvoll - aber auch sündig gut!

Und genau das könnte man nun auch ohne Auslandsaufenthalt auf der Landstrasser Hauptstraße 65 im 3. Bezirk vorfinden. In einem kleinen Straßenlokal. Wir werden dort sicherlich demnächst einfallen und dann berichten. Logo, Design und Packaging versprechen allerdings schon einiges. Scheinbar basiert alles auf einem Franchisesystem. Denn im Internet findet man auch noch andere Standorte in anderen Ländern.

NATA Lisboa - Wien - Landstrasser Hauptstrasse 65 - 6B.
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi, Do, Fr: 08:00 - 20:00
Sa: 10:00 - 18:00
So: Geschlossen

vergrößern
10887287 1395005897466545 689228250771635563 o
vergrößern
10917975 1396215007345634 4486803820172014849 o
vergrößern
Nata-lisboa box 0
vergrößern
10928834 1402577810042687 7681802898799438163 o
vergrößern
1522692 1396211777345957 6608015994865290922 o
vergrößern
10952933 1401939126773222 2082887598650815725 o
vergrößern
10624015 1404360089864459 8653614228973741801 o
vergrößern
10960175 1407886729511795 1758941002780458825 o
vergrößern
10982108 1410163669284101 7299124667373132136 o
vergrößern
10904113 1396191977347937 998884662332751858 o

Auch interessant

Lesen
389056 245948488794162 244863825569295 612523 1316684242 n

26
Jan 12

Julie Pop Bakery


Über die Februarausgabe des Magazin INWIEN bin ich wegen der Fotostrecke 'Süße Überraschung' auf den Link der Julie Pop Bakery in Wien gestoßen. Hier im 9. Bezirk werden Kuchen mit Stil am ...

weiterlesen →
Lesen
2005 berger 01

11
Sep 05

Der Zotter-Herausforderer


Ein neuer Schokoladenimport hat das Zeug dazu ein wenig mehr Aufregung in den Schokoladenschmelztigel der Wiener zu bringen.

weiterlesen →
Lesen
Bg

17
Nov 11

Cool Donuts


Auch Donuts können superschön aussehen. Denke, dass diese hier wahrscheinlich auch ganz gut schmecken. Wer also mal in Philadelphia ist, kann ja mal vorbei schauen und uns berichten.

weiterlesen →

Kontakt & Impressum

Anschrift:

Roman Sindelar, Strozzigasse 4/22, 1080 Wien, webmaster@simply4friends.at

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links: Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht: Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«) Google Analytics verwendet sog.»Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.