03. May 2014
Gepostet von: Roman
2014 05 02 collio 40
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2014 05 02 collio 40
2014 05 02 collio 44
2014 05 03 collio 41
2014 05 03 collio 42
2014 05 03 collio 43
2014 05 03 collio 45
2014 05 03 collio 46
2014 05 03 collio 47
2014 05 03 collio 48
2014 05 03 collio 49
2014 05 03 collio 50
2014 05 03 collio 51
2014 05 03 collio 52
2014 05 03 collio 53
2014 05 03 collio 54
2014 05 03 collio 55
2014 05 03 collio 56
2014 05 03 collio 57
2014 05 03 collio 58
2014 05 03 collio 59
2014 05 03 collio 60
2014 05 03 collio 61
2014 05 03 collio 62
2014 05 03 collio 63
2014 05 03 collio 64
2014 05 03 collio 65
2014 05 03 collio 66
2014 05 03 collio 67
2014 05 03 collio 68
2014 05 03 collio 69
2014 05 03 collio 70
2014 05 03 collio 71
2014 05 03 collio 72
2014 05 03 collio 73
2014 05 03 collio 74
2014 05 03 collio 75
2014 05 03 collio 76
2014 05 03 collio 77
2014 05 03 collio 78
2014 05 03 collio 79
2014 05 03 collio 80
2014 05 03 collio 81
2014 05 03 collio 82
2014 05 03 collio 83
2014 05 03 collio 84
2014 05 03 collio 85
2014 05 03 collio 86
2014 05 03 collio 87
2014 05 03 collio 88
2014 05 03 collio 89
2014 05 03 collio 90
2014 05 03 collio 91
2014 05 03 collio 92
2014 05 03 collio 93
2014 05 03 collio 94
2014 05 03 collio 95
2014 05 03 collio 96
2014 05 03 collio 97
2014 05 03 collio 98
2014 05 03 collio 99
2014 05 03 collio 100
2014 05 03 collio 101
2014 05 03 collio 102
2014 05 03 collio 103
2014 05 03 collio 104
2014 05 03 collio 105
2014 05 03 collio 106
2014 05 03 collio 107


Genüsslich und langsam beginnt unser neuer Urlaubstag. Nach einem ausgedehnten Frühstück geht es mit Ivy von La Subida hinunter in den Ort Cormons, wo wir ein paar Geschäfte, Vinotheken und Innenhöfe inspizieren. Vor einem Aufstieg auf die Kirche am Berg stärken wir uns natürlich noch ein wenig - und dann geht der Aufstieg los, den Ivy mühelos meistert - wir aber schon ein wenig mit der Atemzufuhr kämpfen müssen. Dafür haben wir von oben einen wunderbaren Weitblick über die Weingärten des Collio. Etwas gemütlicher geht es nun wieder hinab zu unserer 'Herberge' wo wir uns einmal eine Siesta vergönnen (man kann sagen, wir sind nun endlich in Italien angekommen wink).

Danach geht es kurzerhand übers Hinterland (man will ja was sehen von der Landschaft) hinein nach Udine - ist ja nur 20 Kilometer entfernt - wir brauchen dazu aber eine gute Stunde und holpern über ein paar Feldwege und enge verwinkelte Straßen. Udine ist so lebhaft, wie wir es noch nie erlebt haben. Markt, Filmfestival und eine asiatische Performance vor der Ratshalle. Sehr spannend. Und überall junge Leute die auf den Straßen und in den Lokalen das Leben genießen. Dolce vita sozusagen. Auch wir gönnen uns ein kleines Abendessen am Kanal und dann geht es noch ein wenig aufwärmen (so warm ist es leider auch nicht gewesen) vorm Kamin in unserem Apartement.

kommentieren

02. May 2014
Gepostet von: Roman
2014 05 02 collio 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2014 05 02 collio 1
2014 05 02 collio 2
2014 05 02 collio 3
2014 05 02 collio 4
2014 05 02 collio 5
2014 05 02 collio 6
2014 05 02 collio 7
2014 05 02 collio 8
2014 05 02 collio 9
2014 05 02 collio 10
2014 05 02 collio 11
2014 05 02 collio 12
2014 05 02 collio 13
2014 05 02 collio 14
2014 05 02 collio 15
2014 05 02 collio 16
2014 05 02 collio 17
2014 05 02 collio 18
2014 05 02 collio 19
2014 05 02 collio 20
2014 05 02 collio 21
2014 05 02 collio 22
2014 05 02 collio 23
2014 05 02 collio 24
2014 05 02 collio 25
2014 05 02 collio 26
2014 05 02 collio 27
2014 05 02 collio 28
2014 05 02 collio 29
2014 05 02 collio 30
2014 05 02 collio 31
2014 05 02 collio 32
2014 05 02 collio 33
2014 05 02 collio 34
2014 05 02 collio 35
2014 05 02 collio 36
2014 05 02 collio 37
2014 05 02 collio 38
2014 05 02 collio 39


Leider ist das Wetter nur so mittelprächtig - und auch, wenn der Tag fein mit einem guten Frühstück beginnt, in Triest erwischt uns dann doch leider die angekündigte Schlechtwetterfront. Also nur ein wenig shoppen, was in Italien aber, wenn man den Siesta-Slot erwischt, nicht wirklich erquickend ist. Und im Regen mit Hund herumlaufen ist auch nicht so das wahre. Also geht es nach einem Campari Spritz wieder zurück in unser Quartier La Subida - und da ist es auch nett. Mit Weinverkostung, einem schönen Essen und vielen netten Gesprächsthemen. Man muss es sich einfach richten.

kommentieren

01. May 2014
Gepostet von: Roman
2014 05 01 collio 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2014 05 01 collio 2


Ein paar Tage ausspannen. Diesmal im Collio/Friaul nahe Cormons.

kommentieren

09. April 2014
Gepostet von: Roman
2014 04 09 michelberger 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2014 04 09 michelberger 2
2014 04 09 michelberger 3
2014 04 09 michelberger 4
2014 04 09 michelberger 5
2014 04 09 michelberger 6
2014 04 09 michelberger 7
2014 04 09 michelberger 8
2014 04 09 michelberger 9
2014 04 09 michelberger 10
2014 04 09 michelberger 11
2014 04 09 michelberger 12
2014 04 09 michelberger 13
2014 04 09 michelberger 14
2014 04 09 michelberger 15
2014 04 09 michelberger 16
2014 04 09 michelberger 17
2014 04 09 michelberger 18


Ein Hotel mit Flair. Hier steigen gerne Bands ab - aber bei einem Ausflug zum Valentinstag ist man hier gut aufgehoben. Man muss aber schon den rauen Stil mögen. Liebevoll ist alles gestaltet und mit viel Idee beschrieben und bepinselt. Die Zimmer allesamt besonders interessant eingerichtet - mit Hochbetten im Loftstyle für ganze Musikgruppen bis hin zu Räumlichkeiten für Pressekonferenzen und zum Arbeiten. Man fühlt sich willkommen, wohl und umpflegt. Und wer dieses Zustand etwas verlängern möchte, nimmt einfach ein paar Schluck vom hauseigenen Jungbrunnen (schmeckt süß und nach Kokos).

Wie das Hotel, so auch die Webseite: hier lang ...

kommentieren

08. April 2014
Gepostet von: Roman
2014 04 08 berlin 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2014 04 08 berlin 2
2014 04 08 berlin 3
2014 04 08 berlin 4
2014 04 08 berlin 5
2014 04 08 berlin 6
2014 04 08 berlin 7
2014 04 08 berlin 8
2014 04 08 berlin 9
2014 04 08 berlin 10
2014 04 08 berlin 11
2014 04 08 berlin 12
2014 04 09 berlin 13
2014 04 09 berlin 14


Ich mag diese Stadt und die Berliner ja (trotzdem der Tag für mich heute wieder einmal besonders früh begonnen hat - gääääääähn). In dieser Stadt sind nur die wenigsten richtige Berliner - sondern eher in den letzten Jahrzehnten Zuagraste von überall. Und genau das macht diese Stadt und Mischung so pulsierend. Mit ganz viel (Sub-)Kultur, Flair, Charme und Grind! Aber jeder Menge guter Laune und Entspanntheit - und überall gibt es Neues zu entdecken!

kommentieren

‹ First  < 2 3 4 5 6 >  Last ›