13. May 2013
Gepostet von: Roman
2013 05 13 venedig 72
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2013 05 13 venedig 73
2013 05 13 venedig 74
2013 05 13 venedig 75
2013 05 13 venedig 76
2013 05 13 venedig 77
2013 05 13 venedig 78
2013 05 13 venedig 79
2013 05 13 venedig 80
2013 05 13 venedig 81
2013 05 13 venedig 82
2013 05 13 venedig 83
2013 05 13 venedig 84
2013 05 13 venedig 85
2013 05 13 venedig 86
2013 05 13 venedig 87
2013 05 13 venedig 88
2013 05 13 venedig 89
2013 05 13 venedig 90
2013 05 13 venedig 91
2013 05 13 venedig 92
2013 05 13 venedig 93
2013 05 13 venedig 94
2013 05 13 venedig 95
2013 05 13 venedig 96
2013 05 13 venedig 97
2013 05 13 venedig 98
2013 05 13 venedig 99
2013 05 13 venedig 100


Noch einmal Inselhopping - diesmal geht es nach Burano zu der kleinen Insel mit den bunten Häusern. Mit dem Vaporetto vorbei an der Friedhofsinsel und an Murano tauchen wir dann in die (ziemlich touristische) Insel Burano ein. Weil hier nicht viel geboten wird haben sich die Leute scheinbar überlegt ihre Häuser bund anzumalen - was für die Kameralinse lustig aussieht - aber nicht viel mehr wert als ein paar nette und bunte Fotos ist. Zwischen Touristenläden mit jeder Menge Häckeldeckchen meandert man gemütlich über die kleine Insel. Unser Lokaltipp mit Prosecco aus dem Fass hat justament Montags geschlossen - damn! Murano haben wir uns dann gespart und sind gleich wieder in die Häuserschluchten und Gässchen von Venedig eingetaucht und haben uns mit einem Campari-Sprizz (nach dem anderen) gelabt. Burano ist also keine wirkliche Empfehlung wert - aber an einem sonnigen Tag ein schöner Zeitvertreib mit einer fast einstündigen Vaporetto-Fahrt.

kommentieren

12. May 2013
Gepostet von: Roman
2013 05 12 venedig 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2013 05 12 venedig 2
2013 05 12 venedig 3
2013 05 12 venedig 4
2013 05 12 venedig 5
2013 05 12 venedig 6
2013 05 12 venedig 7
2013 05 12 venedig 8
2013 05 12 venedig 9
2013 05 12 venedig 10
2013 05 12 venedig 11
2013 05 12 venedig 12
2013 05 12 venedig 13
2013 05 12 venedig 14
2013 05 12 venedig 15
2013 05 12 venedig 16
2013 05 12 venedig 17
2013 05 12 venedig 18
2013 05 12 venedig 19
2013 05 12 venedig 20
2013 05 12 venedig 21
2013 05 12 venedig 22
2013 05 12 venedig 23
2013 05 12 venedig 24
2013 05 12 venedig 25
2013 05 12 venedig 26
2013 05 12 venedig 27
2013 05 12 venedig 28
2013 05 12 venedig 29
2013 05 12 venedig 30
2013 05 12 venedig 31
2013 05 12 venedig 32
2013 05 12 venedig 33
2013 05 12 venedig 34
2013 05 12 venedig 35
2013 05 12 venedig 36
2013 05 12 venedig 37
2013 05 12 venedig 38
2013 05 12 venedig 39
2013 05 12 venedig 40
2013 05 12 venedig 41
2013 05 12 venedig 42
2013 05 12 venedig 43
2013 05 12 venedig 44
2013 05 12 venedig 45
2013 05 12 venedig 46
2013 05 12 venedig 47
2013 05 12 venedig 48
2013 05 12 venedig 49
2013 05 12 venedig 50
2013 05 12 venedig 51
2013 05 12 venedig 52
2013 05 12 venedig 53
2013 05 12 venedig 54
2013 05 12 venedig 55
2013 05 12 venedig 56
2013 05 12 venedig 57
2013 05 12 venedig 58
2013 05 12 venedig 59
2013 05 12 venedig 60
2013 05 12 venedig 61
2013 05 12 venedig 62
2013 05 12 venedig 63
2013 05 12 venedig 64
2013 05 12 venedig 65
2013 05 12 venedig 66
2013 05 12 venedig 67
2013 05 12 venedig 68
2013 05 12 venedig 69
2013 05 12 venedig 70
2013 05 12 venedig 71


Gestartet wird so ein Tag mitten in Venedig ganz pomali. Was ja der Vorteil ist, wenn man mehrere Tage hier und die in einem Apartment verbringt. Es läuft einem die Zeit nicht davon und (wenn man darauf schon am Vortag achtet) hat auch einen 'vollen' Kühlschrank. Also mal ein schönes entspanntes Frühstück auf dem Balkon mit Blick über die Dächer von Dorsoduoro. Dann planen wir einen Trip auf die Insel Lido mit dem Vaporetto, welches uns über den Canal Grande vorbei an den schönsten Gebäuden von Venedig schippert. Am Lido angekommen schnappen wir uns Räder und erkunden so die lange Insel. Wir haben es nicht geschafft (wäre zwar möglich gewesen, aber Urlaub soll ja kein Stress werden) die ganze Insel zu umradeln - und so spannend ist es dann hier auch wieder nicht. Irgendwie habe ich mir den Lido ganz anders vorgestellt - viel mondäner und eher so wie in Cannes - mit schönen alten Hotels am Strand. Dennoch gut es mal gesehen zu haben - für einen Badeausflug in Verbindung mit einer Venedigreise ganz OK - aber mehr schon wieder nicht. Nicht mal der 'Geheimtipp' aus dem schön gemachten Reiseführer der Süddeutschen Zeitung (Specialita Tita) konnte hier ein wahres Highlight setzen und war eher eine echte Pleite. Dafür aber der Tipp sich ein Rad zu mieten war sehr gut. Am Heimweg kreuzten wir noch eine kleine sonntäglich stattfindende Gondel-Regatta mit allerlei witzigen Insassen - das ist hier eine Art Volkssport von Jung bis Alt (hier hätte ich gerne mein schweres Teleobjektiv mit dabei gehabt). Camapari-Sprizz und Rotwein gab es heute wegen einem Unwetter in unserem eigenen Wohnzimmer - was nach dem 'sportlichen' Tag auch gut zum Entspannen war.

kommentieren

11. May 2013
Gepostet von: Roman
2013 05 11 bigi
Klick aufs Bild zeigt größere Version


Tja - man kann einfach nie genug Wein haben grin
Gin Gin!

kommentieren

Gepostet von: Roman
2013 05 11 venedig 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2013 05 11 venedig 2
2013 05 11 venedig 3
2013 05 11 venedig 4
2013 05 11 venedig 5
2013 05 11 venedig 6
2013 05 11 venedig 7
2013 05 11 venedig 8
2013 05 11 venedig 9
2013 05 11 venedig 10
2013 05 11 venedig 11
2013 05 11 venedig 12
2013 05 11 venedig 13
2013 05 11 venedig 14
2013 05 11 venedig 15
2013 05 11 venedig 16
2013 05 11 venedig 17
2013 05 11 venedig 18
2013 05 11 venedig 19
2013 05 11 venedig 20
2013 05 11 venedig 21
2013 05 11 venedig 22
2013 05 11 venedig 23
2013 05 11 venedig 24


Gemeinsam mit Germaine geht es wieder für ein paar Tage nach Venedig. Wir haben diese Stadt ja vor ein paar Jahren entdeckt - und zwar nicht als Tagestouristen sondern mitten drin - mit gemietetem Apartment. Und so eine Erfahrung kann man jedem nur ans Herz legen. Wettertechnisch soll es recht gut werden - auch, wenn unsere Anreise durch ein graues und verregnetes Österreich und Oberitalien führte. Kaum haben wir aber unser Apartment übernommen kam auch schon die Sonne raus - und zum Abendessen ging es dann schon bei fast wolkenlosem Himmel - ein fantastischer Einstieg - und gleich ein netter Abend mit Freunden, die hier auch noch von ihrem Urlaub heute hier in Venedig sind.

kommentieren

16. March 2013
Gepostet von: Roman
2013 03 16 mallorca 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version
2013 03 16 mallorca 2
2013 03 16 mallorca 3
2013 03 16 mallorca 4
2013 03 16 mallorca 5
2013 03 16 mallorca 6
2013 03 16 mallorca 7
2013 03 16 mallorca 8
2013 03 16 mallorca 9
2013 03 16 mallorca 10
2013 03 16 mallorca 11
2013 03 16 mallorca 12
2013 03 16 mallorca 13
2013 03 16 mallorca 14
2013 03 16 mallorca 15
2013 03 16 mallorca 16
2013 03 16 mallorca 17
2013 03 16 mallorca 18
2013 03 16 mallorca 19
2013 03 16 mallorca 20
2013 03 16 mallorca 21
2013 03 16 mallorca 22
2013 03 16 mallorca 23
2013 03 16 mallorca 24
2013 03 16 mallorca 25
2013 03 16 mallorca 26
2013 03 16 mallorca 27
2013 03 16 mallorca 28
2013 03 16 mallorca 29
2013 03 16 mallorca 30
2013 03 16 mallorca 31
2013 03 16 mallorca 32
2013 03 16 mallorca 33
2013 03 16 mallorca 34
2013 03 16 mallorca 35
2013 03 16 mallorca 36
2013 03 16 mallorca 37
2013 03 16 mallorca 38
2013 03 16 mallorca 39
2013 03 16 mallorca 40
2013 03 16 mallorca 41
2013 03 16 mallorca 42
2013 03 16 mallorca 43
2013 03 16 mallorca 44
2013 03 16 mallorca 45
2013 03 16 mallorca 46
2013 03 16 mallorca 47
2013 03 16 mallorca 48
2013 03 16 mallorca 49
2013 03 16 mallorca 50
2013 03 16 mallorca 51
2013 03 16 mallorca 52
2013 03 16 mallorca 53
2013 03 16 mallorca 54
2013 03 16 mallorca 55
2013 03 16 mallorca 56
2013 03 16 mallorca 57
2013 03 16 mallorca 58
2013 03 16 mallorca 59
2013 03 16 mallorca 60
2013 03 16 mallorca 61
2013 03 16 mallorca 62
2013 03 16 mallorca 63
2013 03 16 mallorca 64
2013 03 16 mallorca 65
2013 03 16 mallorca 66
2013 03 16 mallorca 67
2013 03 16 mallorca 68
2013 03 16 mallorca 69
2013 03 16 mallorca 70
2013 03 16 mallorca 71
2013 03 16 mallorca 72
2013 03 16 mallorca 73
2013 03 16 mallorca 74
2013 03 16 mallorca 75
2013 03 16 mallorca 76
2013 03 16 mallorca 77
2013 03 16 mallorca 78
2013 03 16 mallorca 79
2013 03 16 mallorca 80
2013 03 16 mallorca 81
2013 03 16 mallorca 82
2013 03 16 mallorca 83
2013 03 16 mallorca 84


Querfeldein über jede Menge Bergkuppen ging es heute über die Westhäfte der Insel. Leider war das Wetter nicht ganz so schön wie prognostiziert. Aber ich konnte viel sehen und erfahren. Deìà ist ein sehr malerisches Dörfchen mich einen netten Blick über die Landschaft. Leider war auch hier noch nichts offen, außer einem Leading Hotel und dem Friedhof. Weiter in Sòller gab es dafür einen Markt, Sonnenschein und viele nette Eindrücke. Mit der Bahn kann man hier nach Palma pilgern oder auch zum Hafen. Auch dieser ist sehr nett und idyllisch - aber da er in einer Bucht liegt, ohne direkten Meerblick. Von Sóller ging es dann direkt zurück nach Palma, wo auch noch Zeit blieb die Hauptstadt ein wenig zu erkunden. Am Flughafen erwartete mich dann wieder das Chaos mit unendlich langen Menschenschlangen (wo immer die alle während meines Aufenthalts waren - da kann man sich gut vorstellen, wie das zur Hochsaison sein muss).

kommentieren

‹ First  < 2 3 4 5 6 >  Last ›